ER

Chemtrails: Vernichtung durch Wetter-Manipulation

swaine1988
+ 0 - 0 0
Autor: Daniell Pföhringer
Quelle: https://www.compact-online.de/...
2023-10-16, Ansichten 569
Chemtrails: Vernichtung durch Wetter-Manipulation

Werden ganze Landstriche durch das Versprühen von Schwermetallen entvölkert? Dieser Frage geht Peter Orzechowski in seinem brandneuen Buch „Demozid“ nach – und gibt eine erschreckende Antwort. Hier mehr erfahren.

Ist der frühere US-General Charles Jones ein Verschwörungstheoretiker? Vor einiger Zeit warnte der hochrangige Militär:

„Wenn Menschen in den Himmel blicken und weiße Spuren sehen, die sich parallel und kreuz und quer durch den Himmel ziehen, wissen sie kaum, dass sie kein ‚Kondensat‘ sehen, sondern Zeugen einer von Menschen verursachten ‚Klimakrise‘ sind, die alle Menschen und Tiere auf dem Planeten Erde betrifft, die Luft atmen.“

Was der Brigadegeneral der U.S. Air Force a. D. damit meint, führte er im Folgenden aus:

„Diese weißen Flugzeug-Sprühspuren sind das Ergebnis des wissenschaftlich nachweisbaren Versprühens von Aluminiumpartikeln und anderen giftigen Schwermetallen, Polymeren und Chemikalien. Diese giftigen atmosphärischen Aerosole werden verwendet, um die Wettermuster zu verändern, was in einigen Regionen zu Dürren und in anderen zu Überschwemmungen und Fluten führt.“

Dieser „Krieg gegen das Wetter“ sei „so weit fortgeschritten, dass eine Zerstörung von Mensch und Tier nicht mehr ausgeschlossen werden“ könne. „Es ist so ernst, und es ist zeitlich begrenzt“, so Jones.

Klima_Geoengineering_Chemtrails.jpg
Wetter-Manipulation fürs Klima: Wie das funktioniert, zeigt diese Grafik aus der Broschüre «Climate Engeneering» der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Foto: DFG, SPP 1689, Rita Erven

Verdunkelung der Sonne

Man staunt nicht schlecht: Es gibt ihn also doch, den „menschengemachten Klimawandel“ – aber nicht so, wie uns das IPCC, Schnellnhuber, Al Gore und die Letzte Generation verkaufen wollen. Sind sogenannte Chemtrails also real? Und trägt ihr Einsatz dazu bei, ganze Landstriche zu entvölkern? Diesen Fragen geht Bestseller-Autor Peter Orzechowski in seinem neuen Buch „Demozid“ nach – und findet erschreckende Antworten.

Tatsächlich präsentiert der frühere Mainstream-Journalist, der sich schon seit geraumer Zeit auf die Seite der Wahrheitsbewegung geschlagen hat, Fakten, die es in sich haben. Zwar ist der „Demozid“, wie Orzechowski die tödlichen Machenschaften einer selbst ernannten Elite bezeichnet, zumindest in diesem Fall nicht geplant, aber durchaus ein Nebeneffekt, wenn nicht sogar ein willkommener.

Paradoxerweise gehen die Wettermanipulierer in diesem Fall so vor, um den von ihnen erdachten „menschengemachten Klimawandel“ durch CO2 & Co. abzumildern. Mit dem Versprühen von Partikeln soll nämlich die Sonneneinstrahlung gedämpft werden. Das Resultat: Menschen krepieren entweder durch ausfallende Ernten oder Überschwemmungen. So viel zur angeblichen Humanität der vermeintlichen Weltenretter.

Der Deagel-Report

Chemtrails, Wettermanipulation und Geo-Engineering ist aber nur ein Feld, auf dem die Globalisten gegen die Menschheit agieren. Andere Gebiete: Plandemien, Pharma-Angriffe, genetische Attacken mittels mRNA, handfeste Kriege wie in der Ukraine oder nun in Gaza – und die Entwicklung schrecklicher Biowaffen, wie sie die Welt noch nicht gesehen hat. Das alles geht Hand in Hand – ein Zahnrad greift ins andere.

bilder-magazin-4_2022-056.jpg
Lebende Waffe. Pockenviren gelten als ausgerottet. Aber einige Länder halten noch Exemplare des tödlichen Erregers unter Verschluss – eine Biowaffe von morgen? Foto: imago/Science Photo Library

Was Orzechowski in „Demozid“ enthüllt, muss jeden aufrütteln, der sich um die Zukunft unseres Planeten sorgt. Der Autor nennt klare und mit Quellen belegte Fakten, die tatsächlich darauf hindeuten, dass eine kleine Clique von Gottspielern drauf und dran ist, die Menschheit zu dezimieren – und zwar auf allen Erdteilen, auch in Europa.

Nicht zuletzt geht Orzechowski in diesem Zusammenhang auch dem mysteriösen Deagel-Report auf den Grund, der bis 2025 einen Schwund der Bevölkerung in den westlichen Industrieländern von 60 bis 70 Prozent vorhersagt. „Demozid“ deckt auf, was das Weltwirtschaftsforum und sein Propagandist Yuval Harari über die Menschen wirklich denken – und welche Methoden zur Dezimierung der Menschheit ihnen dabei in den Sinn kommt. So gründlich wurde die böse Fratze des Globalismus noch nie entlarvt!

Brandneu und höchst aufschlussreich: In seinem Enthüllungswerk „Demozid“ deckt Investigativ-Journalist die Pläne der selbst ernannten Elite zur Reduzierung der Bevölkerung auf. Schonungslos, akribisch recherchiert und mit Fakten und Quellen untermauert. Ein Muss für alle Wahrheitssuchenden! Hier bestellen.


50% Plius 50% Plus
50% Minus 50% Minus
+ 0 - 0

Roulette



Kommentare: 0
Name
Notwendig

@

Wenn Sie Nachrichten empfangen möchten. Unnötig

Kommentar schicken