ER

Offengelegte Akten: CIA-Agent berichtete 1955 von lebendem Hitler

swaine1988
+ 1 - 0 0
Autor: SputnikNews
Quelle: https://de.sputniknews.com/pan...
2017-10-30, Ansichten 786
Offengelegte Akten: CIA-Agent berichtete 1955 von lebendem Hitler

Offengelegte Akten: CIA-Agent berichtete 1955 von lebendem Hitler

 

Dieser Freund wiederum äußerte, einer seiner Bekannten, der ehemalige SS-Mann Phillip Citroen, habe behauptet, als Angestellter der Königlichen Niederländischen Dampfschifffahrtsgesellschaft (KNSM) mit Adolf Hitler etwa einmal im Monat in Kolumbien während seiner Reise von Maracaibo kontaktiert zu haben.

Citroen legte letztendlich ein Foto vor, das angeblich ihn mit Hitler zeigte. Das Foto wurde CIMELODY-3 übergeben und eine Kopie von dem Bild wurde dem Bericht beigelegt. Auf der Rückseite hatte das Foto die Aufschrift „Adolf Schüttelmayer, Tunga, Kolumbien, 1954".

Citroen habe außerdem behauptet, im Januar 1955 sei Hitler von Kolumbien nach Argentinien umgezogen.

Am 3. Oktober 1955 bot die CIA-Station in Bogota an, diese Geschichte zu überprüfen. Allerdings empfahl der Chef der Abteilung Westliche Hemisphäre, auf eine Ermittlung zu verzichten, davon ausgehend, dass „enorme Bemühungen für diese Angelegenheit unternommen werden müssten, mit geringen Aussichten, dass etwas Konkretes festgestellt werden könnte".

Zuvor hatten die USA mehrere Tausende CIA-Akten offengelegt, die unter anderem das Attentat auf den einstigen Präsidenten John F. Kennedy 1963 betreffen.

Adolf Hitler hatte 1945 Selbstmord begangen, als die Rote Armee die Schlacht um Berlin geführt hatte. Seine sterblichen Überreste wurden von sowjetischen Militärs entdeckt und von Ärzten identifiziert, die ihn behandelt hatten.


100% Plius 100% Plus
0% Minus 0% Minus
+ 1 - 0

Roulette



Kommentare: 0
Name
Notwendig

@

Wenn Sie Nachrichten empfangen möchten. Unnötig

Kommentar schicken