ER

Silber kaufen! Mit diesen Tipps sichern Sie Ihr Vermögen

swaine1988
+ 0 - 0 0
Autor: Sven Reuth
Quelle: https://www.compact-online.de/...
2023-09-03, Ansichten 700
Silber kaufen! Mit diesen Tipps sichern Sie Ihr Vermögen

Schwere Krisen nicht nur überstehen, sondern sogar noch  von ihnen profitieren? Mit Peter Krauths Buch „Der große Silber-Bulle“ sichern Sie Ihr Vermögen auch im anstehenden Finanz-Tsunami. Hier mehr erfahren.

Silber war einmal so etwas wie der Bitcoin der 1970er Jahre. Mit den steigenden Ölpreisen nahm ab 1973 auch die Inflation rasant zu, was wiederum zu einem Boom des Edelmetallmarktes führte, der Schutz vor dieser Entwicklung versprach.

3.000 Prozent in zehn Jahren

Besonders der Silberkurs erlebte einen Aufschwung, der sich eigentlich nur noch mit der Bitcoinmanie des vergangenen Jahrzehnts vergleichen lässt. Das Metall war 1970 noch für gut 1,50 Dollar je Unze zu haben und verteuerte sich innerhalb von zehn Jahren um mehr als 3.000 Prozent auf ungefähr 50 Dollar je Unze. Diese Entwicklung wurde massiv von dem texanischen Ölmagnaten Nelson Bunker Hunt befeuert, der große Mengen des Rohstoffs sowohl physisch als auch in Papierform kaufte und damit das Angebot verknappte.

bilder-spezial-26-krisen-052.jpg
Schwarzes Gold unter dem Meeresgrund: Nordsee-Öl wurde in den 1970er Jahren als Alternative zu den arabischen Lieferungen erkannt. Wegen der durch die Rohstoffpreise getriebenen Inflation kam es in den 70er Jahren zu einem Silber-Boom, der an die Bitcoin-Manie erinnerte. Foto: Erik Christensen, CC BY-SA 3.0, Wikimedia Commons

1980 machten die Warenterminbörsen dem Spiel ein Ende, indem sie die Regeln massiv änderten und Silberkäufe nahezu verunmöglichten, der Milliardär ging wenig später in Konkurs. Heute liegt der Silberpreis mit gut 24 Dollar je Unze immer noch weit unter seinen beiden im Januar 1980 und im März 2011 erreichten Hochpunkzen von knapp 50 Dollar je Unze.

8,3 Prozent Rendite pro Jahr

Es ist also noch viel Platz nach oben. Und auch in der Vergangenheit hat Silber als Wertanlage schon hervorragend abgeschnitten. Vor 20 Jahren beispielsweise pendelte Silber im Jahr 2003 noch etwa um die Marke von 5 US-Dollar. Im Vergleich dazu hat sich der Wert also etwa verfünffacht, ist aber dennoch noch weit von seinem Allzeithoch entfernt. In den vergangenen 20 Jahren konnte man mit Silber eine jährliche Rendite von 8,3 Prozent erwirtschaften. Zinsen in dieser Höhe hätte man von keiner Bank bekommen.

Wer mit dem Gedanken spielt, in den Silbermarkt einzusteigen, für den bietet sich nun das brandneu im Kopp-Verlag erschienene Buch „Der große Silber-Bulle: Wie sie die Inflation abwehren und profitieren, während der Dollar stirbt“ als ideale Lektüre an. Aber auch für Leser, die sich schon mit dem Thema Silber auseinandergesetzt haben, bietet die Lektüre noch viel Neues.

Die These von Autor Peter Krauth lautet, dass Corona und der Ukraine-Krieg erst den Beginn eines tiefgreifenden geoökonomischen Wandels bilden. Am Ende steht seiner Auffassung nach die vollständige Ablösung des US-Dollars als Weltleitwährung.

Die neue Weltordnung des Geldes

Tatsächlich könnte schon bald der Zeitpunkt gekommen sein, an dem US-Staatsanleihen nicht mehr die innerste Säule des Geld-Universums bilden, wie dies nunmehr seit acht Jahrzehnten der Fall ist. Viele Fachleute prognostizieren mittlerweile ein Ende der Ära der Dominanz des US-Dollars. Sie sagen einen weiteren Anstieg der Löcher im US-Haushalt sowie der US-Leistungsbilanzdefizite vorher.

Die Folge könnte eine schlagartige Abwertung des Greenbacks sein. Naheliegenderweise möchte dann niemand auf riesigen Dollar-Beständen sitzen. Diese Entwicklung der Abwendung vom US-Dollar hat sich seit dem Krieg in der Ukraine nochmals beschleunigt.

Symbolbild_Petrodollar_Easy-Resize.com_.jpg
Symbolbild Petro-Dollar. Seine große Ära ist mittlerweile vorbei. Foto: William Potter I Shutterstock.com.

Der Grund dafür liegt auf der Hand: Die Beschlagnahmung der bei Notenbanken im westlichen Ausland lagernden Vermögenswerte der russischen Zentralbank hat in vielen Ländern einen Schock ausgelöst. Zoltan Pozsar, Analyst der Schweizer Großbank Credit Suisse, sprach deshalb im Frühjahr 2022 kurz nach Kriegsausbruch schon von einer „New World Monetary Order“. Geld werde nach dieser Sanktionsmaßnahme nie mehr das gleiche Gut sein wie zuvor.

BRICS statt G7

Die Schaffung einer eigenen Goldwährung durch das im Aufstieg befindliche BRICS-Bündnis, das zu Beginn des neuen Jahres gleich mehrere ökonomisch hochpotente neue Mitglieder aufnehmen wird, ist die vielleicht stärkste Reaktion auf diese Entwicklung.

Solche währungspolitischen Grundsatzfragen werden auch von Peter Krauth behandelt, der in fünf Kapiteln durch die Geschichte des Silbers als Währung führt. Er zeigt auf, warum Silber der Schrecken der Herrschenden ist und weshalb es vor deutlichen Kursgewinnen steht, während wir im Eiltempo auf einen globalen monetären Neustart zurasen.

BRICS-Johannesburg-Suedafrika.jpg
BRICS-Gipfel in Johannesburg (Südafrika), August 2023: Brasiliens Präsident Luiz Inácio Lula da Silva, Chinas Staatschef Xi Jinping, Südafrikas Präsident Cyril Ramaphosa, Indiens Premierminister Narendra Modi und Russlands Außenminister Sergej Lawrow. Foto: IMAGO / ITAR-TASS

Krauth macht begreiflich, warum sich Silber nachweislich als Absicherung vor Inflation und Chaos eignet und welche zentrale Rolle es als Industriemetall spielt. Außerdem macht der Autor deutlich, welche enorme Rolle Silber bei der Herstellung von Solarzellen, Elektrofahrzeugen, dem Elektroniksektor und der Medizin ist so enorm. Krauth ist sich sicher, dass Abbau und Exploration mit der zukünftigen Nachfrage nicht werden mithalten können.

„Bester Ratgeber für Silberinvestoren“

Die Zeitschrift Smart Investor kam nach der Lektüre des Buches zu der Erkenntnis:

„Der bislang beste Ratgeber für Silberinvestoren.“

Das Sprichwort „Gold und Silber gehen nie pleite“ gilt heute wie auch schon zu allen anderen Zeiten in der Geschichte der menschlichen Zivilisation. Allerdings erfordern Rohstoffinvestments ein gewisses Vorwissen. Mit Blick auf das Silber liefert Peter Krauth dieses Wissen in seinem neuen Buch „Der große Silber-Bulle“.

Ist Ihnen aufgefallen, dass es immer wieder gut informierte Investoren gibt, die nicht nur völlig unbeschadet durch Krisenzeiten kommen, sondern ihr Vermögen dabei sogar noch vervielfachen? Diese Möglichkeit eröffnet sich Ihnen nun auch. „Der große Silber-Bulle“. zeigt, warum Sie in der kommenden Finanzkrise auf Silber setzen sollten und wie Sie das Edelmetall in unsicheren Zeiten zu Ihrem persönlichen Gewinn einsetzen können. Experten sprechen vom größten Silber-Bullenmarkt unseres Lebens. Hier bestellen.


50% Plius 50% Plus
50% Minus 50% Minus
+ 0 - 0

Roulette



Kommentare: 0
Name
Notwendig

@

Wenn Sie Nachrichten empfangen möchten. Unnötig

Kommentar schicken