ER

Lügenpresse ärgert sich: Widerstand hat den „historischen Vergleich gekapert'

+ 1 - 0 0
Autor: Karel Meissner
Quelle: https://www.compact-online.de/...
2020-11-25, Ansichten 300
Lügenpresse ärgert sich: Widerstand hat den „historischen Vergleich gekapert'

Spiegel schlägt Alarm:  Jetzt werden die Guten, Wahren, Schönen zu „Nazis“ erklärt.

In den vergangenen Jahren gab es laut Altparteien und Propaganda-Medien mehr Nazis in Deutschland als zwischen 1933-45. Täglich schlug die Untertanenpresse unzählige Nazikeulen auf die Köpfe des Widerstandes. Braune Gespenster an allen Straßenecken. Jeder, der das Merkel-Matriarchat kritisierte, war plötzlich Hitler-Fan. Ob Anti-Globalisten, Kritiker von Gender-Toiletten, Zweifler am menschengemachten Klimawandel, AfD-Wähler, Brexit-Befürworter, Querdenker oder Anhänger von Volksentscheiden: überall „Nazis“ und „Faschisten“! Haut sie tot! Danke, liebe Antifa!

Wie war das bequem! Eine Automatik-Keulung, passend zum Minus-IQ zahlreicher Mainstream-Schreiber. Aber jetzt, wo das Establishment die Demokratie tatsächlich gefährdet – jetzt sind Nazi-Vergleiche plötzlich zynisch oder Verharmlosung des NS-Terrors.  Heute zog der Spiegel das finstere Fazit: Die Bösen haben die beste Waffe des Establishments, „den historischen Vergleich“ gekapert…. Ja, jetzt, wo es die „Guten“ trifft, sind die beliebten Nazi-Vergleiche politisch „gefährlich“.

Das Allergemeinste aber: Das lupenrein demokratische Mutti-Regime wird nicht nur mit Nazis, sondern gleich mit zwei Diktaturen verglichen:

jammert der brave Autor. Was dann folgt, ist pure Selbstanalyse: solche Vergleiche seien „pseudohistorisch“.  was deren Anwender freilich nicht störe. Ihre Absicht ist vielmehr eine psychologische:

Genau das tut der Spiegel und seine konformistischen Mitstreiter doch seit Jahren: Wen haben die nicht alles braun gepinselt! Zwar weiß der Zeilenschinder, dass absurde Vergleiche stets zur politischen Rhetorik gehört haben:

Dabei denkt der Autor an die junge Querdenkerin „Jana“, die sich kürzlich mit Sophie Scholl verglich. Dieser Vergleich impliziert für den Spiegel das Unmögliche, Unerträgliche, Unsagbare:

Immerhin verurteilt der Autor auch die Bezeichnung der AfD als „neue NPD“. Aber nicht, weil man der Alternative für Deutschland damit politisch Unrecht täte, sondern…

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat...
Unterstützen Sie bitte EinReich.de mit einer PayPal Spende oder werden Sie ein Mäzen..
100% Plius 100% Plus
0% Minus 0% Minus
+ 1 - 0
Kommentare: 0
Name
Notwendig

@

Wenn Sie Nachrichten empfangen möchten. Unnötig

Kommentar schicken


Roulette




ALLE NACHRICHTENHEIMATWELTNACHBARNLUSTIGKEIT