ER

Leipzig steht auf – wie 1989! Querdenken-Demo ein Riesenerfolg! (plus Updates zur Demo)

+ 1 - 0 0
Autor: Jürgen Elsässer
Quelle: https://www.compact-online.de/...
2020-11-07, Ansichten 184
Leipzig steht auf – wie 1989! Querdenken-Demo ein Riesenerfolg! (plus Updates zur Demo)

Update, 20:00 Uhr: LEIPZIG: Die Demonstranten auf dem Ring singen „Oh wie ist das schön!“ Tatsächlich ist das, was heute abend passiert ist, noch viel wichtiger als die Kundgebung am Nachmittag.. Die Menschen haben das Demo-Verbot durchbrochen und holen sich die Straße zurück – und das völlig gewaltfrei. Das ist eine absolute Sensation und eine neue Qualität der Bewegung.

Thüringer Polizei geht in voller Kampfmontur durch die Menge, die ohne Masken, ohne Abstände ist – und greift nicht ein. Es sieht so aus, als ob es einen Nichtangriffspakt zwischen Polizei und Demonstranten gäbe. Hey, da ist Musik drin!

Update: 19:45: Keiner will nach Hause gehen – obwohl die Polizei immer wieder Durchsagen macht. Das wird eine lange Nacht. Die Stimmung ist viel kämpferischer als am 29. August in Berlin – das ist der Geist von 1989. Und dabei ist es ja 15 Grad kälter als im August. Aber in den Herzen brennt ein Feuer, das wärmt. Diese Bilder werden eine ungeheure Wirkung haben, geben neuen Mut im ganzen Land. Tausende ohne Masken, ohne Abstand, voller Liebe und Innigkeit – und keine Polizei die sich einzuschreiten traut.

Update, 18:30 Uhr: Nach Auseinandersetzungen am Willy—Brandt-Platz mit der Polizei geben die Beamten ihre Absperrung auf. Tausende von Querdenken-Demonstranten laufen über den Ring, einer Route, die ihnen verboten war – wie 1989. Demonstranten, die bereits zum Bahnhof gegangen waren, kehren zurück und reihen sich wieder ein.

Update, 17: 45 Uhr: Thüringer Protestler stoßen zu der Demo, tragen Plakate, auf denen die Lockdown-Politiker in Sträflingskleidung zu sehen sind.  Die Polizei rückt an, aber die Demonstranten weichen nicht zurück. Einige Vertreter der Lügenpresse haben die Demo bereits um 16 Uhr für „aufgelöst“ erklärt. Hier handelt es sich wieder um Fake News.

Update, 17:00 Uhr: Querdenken-Demo in Leipzig durch Polizei aufgelöst! Das Regime bringt die üblichen Vorwände á la Abstand und ähnlichem.  Ein größere Anzahl von Demonstranten folgt der Anweisung nicht. Sprechchöre: „Wir bleiben hier.“ Polizei scheint sich auf Räumung vorzubereiten, aber ein harter Durchgriff bleibt aus. Oder toleriert sie am Ende den Widerstand?

Bereits vor 12 Uhr ist der Augustusplatz rappelvoll. Verfolgen Sie hier den Livestream – und verpassen Sie nicht die große COMPACT-Edition „Tage der Freiheit“ mit allen Reden, berührenden Fotos und wichtigen Interviews des 1. und 29.8.

Das dürfte die größte Querdenken-Demo seit dem „Sommermärchen“ am 1. und 29. August in Berlin sein: Heute haben sich in Leipzig bereits vor zwölf Uhr an 20.000 Menschen auf dem zentralen Augustusplatz versammelt. Bis zum offiziellen Beginn der Kundgebung um 14 Uhr wuchs die Menge ständig weiter an. Wenn das so weitergeht, könnten es 40.000 und mehr werden. Ebenfalls eine Sensation: Uwe Steimle auf der Bühne! Er kommt mit einem seiner Klassiker, als Erich Honecker – und zieht so die Verbindung zum Herbst 1989, die auch den Veranstaltern am Herzen liegt!

Der Großdemonstration war eine massive Pressehetze vorangegangen, wie es sie zuletzt im Vorfeld des 29. August gegeben hatte. Auch die in Leipzig besonders gewalttätige Antifa hatte mit Drohungen nicht gespart. Doch bisher scheinen die roten Straftäter wenig zustandebekommen zu haben.

Erst heute morgen konnte der Augustusplatz durch das Anwälteteam von Querdenken wieder freigekämpft werden. Die Stadt unter OB Jung (SPD) hatte verfügt, dass die Versammlung nur auf dem Gelände der Neuen Messe stattfinden dürfe. Ebenfalls gerichtlich bestätigt wurde, dass die Busse, die Teilnehmer aus dem ganzen Bundesgebiet brachten, nicht gestoppt werden durften – es handele sich schließlich nicht um touristische Reisen. Auf den Zufahrtstraßen wurden trotzdem viele Busse von der Polizei gestoppt und kontrolliert, was zu größeren Verzögerungen führte. Auch das spricht dafür, dass etliche tausend Demonstranten erst noch eintreffen werden.

Shopbild_Edition-8-426x600-1.jpg
Die „Große Manöverkritik“ zum 29.8. zwischen Eckart, Janich und Elsässer ist vollständig abgedruckt in der Edition „Tage der Freiheit“: compact-shop.de

Episch, historisch, ein deutsches Wunder: Die „Tage der Freiheit“ begannen im August — verpassen Sie nicht die große Dokumentation von COMPACT mit allen Reden, den berührenden Fotos, den wichtigsten Interviews des 1. und 29.8. Diesen Bild- und Textband werden Sie noch Ihren Kindern und Enkeln zeigen – als Beweis dafür, dass der deutsche Freiheitswille sich auch im Corona-Staat nicht unterdrücken ließ und SIE auf der Seite des Widerstandes standen. Hier bestellen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat...
Unterstützen Sie bitte EinReich.de mit einer PayPal Spende oder werden Sie ein Mäzen..
100% Plius 100% Plus
0% Minus 0% Minus
+ 1 - 0
Kommentare: 0
Name
Notwendig

@

Wenn Sie Nachrichten empfangen möchten. Unnötig

Kommentar schicken


Roulette




ALLE NACHRICHTENHEIMATWELTNACHBARNLUSTIGKEIT