ER

Es grenzt an Wahnsinn, wenn man Israel weiterhin politisch und moralisch unterstützt

swaine1988
+ 0 - 0 0
Autor: RT
Quelle: https://de.rt.com/meinung/1919...
2024-01-08, Ansichten 515
Es grenzt an Wahnsinn, wenn man Israel weiterhin politisch und moralisch unterstützt

Eine Demonstrantin hält auf einem pro-palästinensischen Protest in Mexiko eine israelische Flagge, die mit Blut und dem Namen von Benjamin Netanjahu bedeckt ist.

Es macht, ehrlich gesagt, wahnsinnig, dass es immer noch Menschen gibt, die Israel unerschütterlich unterstützen. Nach all dem Töten. Nach all den Lügen, bei denen sie erwischt wurden. Nach all den Aussagen und all den Taten, die zeigen, wie ernst sie es meinen.

Von Caitlin Johnstone

Wenn man zum jetzigen Zeitpunkt Israel immer noch unterstützt, so zeigt man damit nur, dass einem Wahrheit oder Moral egal sind. Man verkündet damit der Welt, dass einem nur Israels seltsamen ideologischen Pläne und seine geopolitischen Ambitionen am Herzen liegen. Man verkündet damit öffentlich, dass man ein verdammt schlechter Mensch ist. Dass man all die Jahre auf diesem Planeten gelebt hat, ohne irgendeine emotionale oder psychologische Reife erreicht zu haben. Dass man sein Leben auf diesem Planeten verschwendet hat.

Man warte nur mal darauf, bis die Generation Zoom herausfindet, dass Jeffrey Epstein das getan hat, was er getan hat, weil er eine Operation für sexuelle Erpressung im Auftrag des israelischen Geheimdienstes durchgeführt hat. Der wichtigste Aspekt der Epstein-Saga ist nicht, dass er einigen berühmten Persönlichkeiten dabei geholfen hat, Minderjährige zu vergewaltigen, sondern dass mächtige Geheimdienste Minderjährige als Sexsklaven für sexuelle Erpressung einsetzen, um die Kontrolle über unsere Gesellschaft auszuüben.

Nichts überzeugt einen schneller, dass Israel ein rassistischer Apartheidstaat ist, der von Hass und Gewalt zusammengehalten wird, als sich die Videos anzusehen, die von Israelis selbst in den sozialen Medien hochgeladen werden. Wenn Israel über die "freiwillige Migration" von Palästinensern aus Gaza spricht, nachdem es Gaza absichtlich unbewohnbar gemacht hat. Das ist so, als würde man einen Mann mit vorgehaltener Waffe überfallen und dann behaupten, er hätte seine Brieftasche aus freien Stücken herausgegeben, weil man nicht physisch in seine Tasche gegriffen und sie ihm herausgenommen hat.

Leute, es ist wirklich sehr, sehr wichtig, dass Trump nicht wiedergewählt wird. Denn wenn er es wird, werden die USA einen Präsidenten haben, der Massenmord, Völkermord und ethnische Säuberungen unterstützt und er wahrscheinlich zulassen wird, dass unzählige Menschen von rassistischen Tyrannen getötet werden. Im Ernst, es ist äußerst lächerlich, dass Joe Biden den Frieden in der Ukraine sabotiert und einen Völkermord in Gaza unterstützt, während wir alle hier sitzen und beten, dass er keinen weiteren Krieg im Nahen Osten anzettelt. Auch wenn Biden alles das ist, von dem die Leute befürchtet hatten, dass Trump es sein werde, sollten wir uns trotzdem große Sorgen machen, dass Donald Trump wieder ins Weiße Haus einziehen könnte.

Wenn man sieht, wie brutal die israelischen Streitkräfte die Palästinenser und antizionistische Juden behandeln, dann ist es nicht mehr überraschend, dass seit den vergangenen Jahren zunehmend viele US-Polizeibehörden ihr Personal nach Israel zur Ausbildung schicken. Ich habe das Gefühl, dass diese Tatsache bei jungen Menschen in den USA mehr Aufmerksamkeit erregen würde, wenn sie allgemein bekannter wäre. Wenn man jemanden sagen hört, dass jemand rassistisch, sexistisch, homophob oder transphob ist, dann weiß man ziemlich genau, was mit diesen Bezeichnungen gemeint ist. Wenn man aber jemanden sagen hört, jemand sei ein Antisemit, muss die Frage gestellt werden: "Welche Art von Antisemit? Die echte Art von Antisemiten oder jene Art, die einfach gegen Apartheid und Völkermord ist?"

Israelische Apologeten tun so, als würden sie sich für die Juden einsetzen, während sie in Wirklichkeit nur für eine rechtsnationale Regierung eintreten, die mit einem Bein bereits im Faschismus steht. Diese Apologeten sind Stiefellecker einer bestimmten Sorte, genau wie diese Sorte Schwachkopf des Imperiums, der andere Leute öffentlich oder medial anschreit und niedermacht, weil diese Leute es wagen, die Kriegstreiberei des Westens zu kritisieren.

Israel ist ein gutes Beispiel dafür, wie Narrative Menschen in Schwierigkeiten bringen können. Im 19. Jahrhundert erfanden einige Leute die Theorie über die Notwendigkeit eines ethnischen jüdischen Staates. Und jetzt, im Jahr 2024, wird uns gesagt, dass es in Ordnung und gut für diesen Staat sei, Tausende von Kindern abzuschlachten und sich darauf vorzubereiten, die Palästinenser aus ihrem Staat, aus ihrer Heimat, zu vertreiben. Schließlich hat Israel "das Recht, sich zu verteidigen", nicht wahr? Diese ganze Katastrophe entstand aus mentalen Gedankenfürzen, ohne jede Grundlage in der physischen Realität.

Um eine bewusstere Spezies zu werden, muss die Menschheit aufhören, sich von manipulativen mentalen Narrativen dominieren zu lassen – die zwischen unsere Ohren platziert werden – und stattdessen beginnen, sich auf das wirkliche Leben zu beziehen und unter den realen Lebensbedingungen dieses Planeten auf natürlichere Weise zu funktionieren. Man sieht keine Tiere, die einen Völkermord begehen, weil ein paar Theorien und Gedankenspiele darüber, wie die Dinge sind und wie sie sein sollten, sie zum Wahnsinn getrieben haben. Auch bewusste Menschen sollten dies nicht tun.


Aus dem Englischen.

Caitlin Johnstone ist eine unabhängige Journalistin aus Melbourne, Australien. Ihre Website findet sich hier und man kann ihr auf X unter @caitoz folgen.


50% Plius 50% Plus
50% Minus 50% Minus
+ 0 - 0

Roulette



Kommentare: 0
Name
Notwendig

@

Wenn Sie Nachrichten empfangen möchten. Unnötig

Kommentar schicken