ER

New York trägt immer noch Maske

swaine1988
+ 2 - 0 0
Autor: RT
Quelle: https://deutsch.rt.com/nordame...
2023-02-11, Ansichten 494
New York trägt immer noch Maske

Times Square, New York, 30.12.2021

Manche Gegenden tun sich schwerer damit, ins normale Leben zurückzukehren, als andere. Ein Beispiel dafür ist die Stadt New York. Offiziell sind alle Maßnahmen längst aufgehoben; aber dennoch halten sich Maskenpflicht und Impfzwang an allen möglichen Orten.

Die demokratische Hochburg New York klammert sich nach einem Bericht der New York Post an vielen Stellen immer noch an die Corona-Regeln, obwohl die Maskenpflicht an Schulen wie auch die Impfpflicht bereits vor elf Monaten aufgehoben wurden, und selbst wenn dies offenkundig zum Nachteil der Stadt erfolgt. So herrscht Lehrermangel an den dortigen Schulen, aber die fast 2000 Lehrer und Beschäftigten, denen infolge der städtischen Impfpflicht gekündigt wurde, werden nicht wieder eingestellt.

Auch das New York City Ballet verlangt immer noch von allen Tänzern, während der Proben Masken zu tragen, wie auch von den Musikern (mit Ausnahme der Bläser). Tanzschulen für Kinder verlangen Impfnachweise, ohne medizinischen Ausnahmen zuzulassen. Selbst Kindermuseen verlangen das Tragen von Masken mit der Begründung, so "die Öffentlichkeit zu schützen".

Elternsprechstunden der öffentlichen Schulen finden nach wie vor nur virtuell statt. Um die Schulgebäude betreten zu dürfen, müssen die Eltern geimpft sein. Den Kindern werden Schnelltests zugeschickt; an Colleges und Universitäten wird teils nach wie vor eine Impfung verlangt.

Die Aufrechterhaltung dieser Maßnahmen erfolgt willkürlich; ein Theater verlangt von seinem Publikum, Masken zu tragen, das nächste nicht; City Center verlangt sie nur an Donnerstagabenden und bei Sonntagsmatinees, obwohl am Broadway die Maskenpflicht für das Publikum am 1. Juli 2022 endete. Das Theater der New Yorker Universität verlangt von seinem Publikum, Kinder eingeschlossen, sogar, geimpft und geboostert zu sein.

Auch in den Pflegeheimen wurde die Maskenpflicht aufrechterhalten. Nachdem in New York, nicht anders als in Deutschland auch, der Anteil von Hörgeschädigten und Dementen unter den Patienten hoch ist, fehlt ein bedeutender Anteil menschlicher Kommunikation, mancherorts bereits seit ganzen drei Jahren.

Während andere Städte in den Vereinigten Staaten sich den Corona-Maßnahmen völlig verweigerten und weder Maskenzwang noch Schulschließungen noch Impfpflichten installierten, tut sich das woke New York besonders schwer, von den Maßnahmen zu lassen, obwohl ihre Nutzlosigkeit längst belegt ist.


100% Plius 100% Plus
0% Minus 0% Minus
+ 2 - 0

Roulette



Kommentare: 0
Name
Notwendig

@

Wenn Sie Nachrichten empfangen möchten. Unnötig

Kommentar schicken